Ein grosses Abenteuer für zwei Teams der Blue Family steht vor der Türe..

Donnerstag, 13. Oktober 2022
Wir trafen uns alle um 17:30 auf dem Ponyhof um kurz alles zu besprechen und die offenen Fragen zu klären. Die genaue Route durch Deutschland-Frankreich-Luxemburg und Belgien wurde besprochen sowie die Mitfahrgelegenheiten geklärt. Durch Alina Lüthi wurde informiert, wie so ein internationales Turnier abläuft, denn für viele Spielerinnen und ihre Eltern war es das erste Mal. Dies senkte die Nervosität spürbar, danke Alina! Anschliessend wurde das Material parat gestellt und verladen. Die Vorfreude war bei allen gross!
 
Freitag, 14. Oktober 2022
Für den Konvoi mit den Pferdeanhängern ging die Reise nach Belgien um 04:00 in Bätterkinden los. Der PW-Konvoi machte sich ca. 2h später auf den Weg. Die Reise verlief für alle gut, bis auf einen Stau kurz vor dem Ziel. Um 15:30 trafen die Anhänger in Ghlin ein. Die Ponys konnten ihr Boxen für das kommende Wochenende beziehen und anschliessend erkundeten wir das riesige Areal zusammen. Mehrere Sandplätze, zwei Rennbahnen, unzählige Pferdeboxen, eine Reithalle und so vieles mehr hatte das Pferdesportzentrum «Hippodrome de Wallonie» zu bieten. Das Eintreffen der Engländer mit den vielen grossen Lastwagen lies viele von uns staunen. Als die Ponys bewegt und versorgt waren, machten sich die Familie Heufelder und Familie Lüthi ans aufbauen des Nachtlagers. Für die anderen ging es ins zehn Minuten entfernte Ibis zum Check-In. Als die Zimmer bezogen war machten wir uns auf die Suche nach einem Restaurant. Das Restaurant war kulinarisch nicht der ober Hammer, aber wir konnten zusammen Billiarde spielen und die Zeit geniessen. Eines kann ich euch sagen, zum Glück sind wir fürs PG nach Belgien gekommen und nicht fürs Billarde spielen – Das wäre nicht so gut gekommen.. 😋 John und Anne machten sich noch einmal auf Richtung «Hippodrome de Wallonie» um am Briefing um 21:00 teilzunehmen. Die wichtigsten Informationen wurden weitergegeben und die Heats für die Opens ausgelost.


 
Samstag, 15. Oktober 2022
Für unser U15 Team ging es am Morgen schon früh los, Spielbeginn um 08:15. Die Blue Rockets in Belgien haben: Sophie mit Little, Emilia mit Nero, Sheril mit Daisy, Ariel mit Quinnine und Johanna aus Deutschland vertreten. Die Freude war bei allen spürbar! Wir konnten gegen Teams aus Deutschland, Belgien und Frankreich spielen und während der ersten Qualifikation viele Punkte sammeln. So haben sich die fünf Girls mit ihren Ponys den tollen dritten Zwischenrang erkämpft, es fehlen nur wenige Punkte zu dem 1. & 2. Platz. Jetzt heisst es dranbleiben!

Nach den «Blue Rockets» kam unser U12 Team an den Start. Durch die laute Musik, wurde die Nervosität bei Spielerinnen und Ponys spürbar. Wie an der CH-Meisterschaft vertreten Olivia mit Curly, Zoe mit Brooke, Elin mit Uperla, Miriam mit Grace und Sora mit Jessie den Reitverein Ponyhof Bätterkinden. Durch die kühleren Temperaturen waren die Ponys bei guter Laune und dies hatte bei den Spielerinnen teilweise Unsicherheit ausgelöst. Durch kleine Fehler und langsameres Spielen, haben wir uns nach acht Spielen im Mittelfeld eingereiht. Es hat uns alle sehr gefreut, dass wir das Speedspiel «Carton» gewinnen konnten.

Alina durfte mit Muffin im Team von Firewall mitreiten. In einem starken Heat hat sich das Team gut durchgekämpft und alles gegeben! Durch einen guten Auftritt von dem ganzen Team konnte sich das Team im ersten Qualifikationslauf im Mittelfeld positionieren.

Über den Mittag konnten wir uns an den leckeren Food-Trucks verpflegen. Man konnte nach Lust und Laune zwischen Pommes, Burger, Pita aussuchen und was bei unseren Spielerinnen sehr hoch im Kurs war, waren die leckeren Crêpes! Pony-Materiels war auch mit einem Stand vertreten und so haben sich einige Spielerinnen neue PG-Kleidung gekauft oder passende Zügel.

Auch am Nachmittag machten wieder die U15 den Start. Irgendwie kamen die «Blue Fighters» nicht in den Rhythmus wie am Morgen. Durch einen Vorfall bei den U18 wurde Marsch/Stepping Stones gestrichen so wurden nur sieben Spiele gespielt. Das Klassement war noch sehr eng zusammen und so waren wir nach 15 Spielen mit 70 Punkten auf dem guten vierten Platz.

Das Selbstvertrauen kam bei den U12er Girls wieder zurück, als die Eltern die lauten Musikboxen vom Spielfeld wegdrehen konnten und sich die Ponys daran gewöhnt haben. Bei den ersten Spielen mussten sie sich noch einspielen und dann konnten sie ordentlich Punkte sammeln. Bottle Exchange konnten sie sogar gewinnen, so cool!

Für die «Blue Candys» geht es am Sonntag um 08:15 mit einer guten Ausgangslage in den zweiten Wettkampfstag. Aber zuerst spielte Alina noch den zweiten Lauf mit Lars, Sara, Sven und Antonia für Firewall. Gegen grosse Namen konnten sie viele Punkte sammeln und sich eine gute Ausgangslage für den zweiten Tag erspielen.

Dem Motto treu waren alle mit einem roten Farbtupfer versehen am Gala-Dinner anzutreffen. Gemeinsamen haben die Teams vom Reitverein Ponyhof Bätterkinden und vom Team Firewall zusammen gegessen. Die Stimmung war super und so ging es für alle noch auf den Dance-Floor! Es war ein toller Abend, welcher uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Sonntag, 16. Oktober 2022
Für die U12er klingelte der Wecker früh, da es für sie um 08:15 mit der dritten Qualifikation weiter geht. Die Freude war gross bei top Bedingungen in den zweiten Tag zu starten. Dies spiegelte sich auch gleich in den super Leistungen der Reiterinnen wieder. Sie konnten Punkte aufholen, welche sie am Vortag durch die Unsicherheit nicht geholt haben. Alle waren auf den vierten und letzten Lauf am Nachmittag gespannt, den mit dieser Ausgangslage ist der Weg aufs Podest nicht mehr weit.

Die «Blue Rockets» waren von Anfang an wieder im Rhythmus und konnten Punkte sammeln. Doch die Müdigkeit war bei allen Spielerinnen spürbar. Denn sie sind sich nicht gewöhnt, so eine hohe Intensität zu haben, also so viele Spiele in so einer kurzen Zeit zu spielen. Die Ponys wurden auch untereinander getauscht und so sah man Johanna (Spielerin aus Deutschland) auch auf Little oder Quinnine toll spielen. Es war schön zu sehen, wie das Team von Qualifikation zu Qualifikation auf und neben dem Spielfeld besser zusammengewachsen ist. Im Zwischenklassement reihten sie sich auf dem 4. Platz ein, auch hier ist das Treppchen zum Podest greifbar.

Alina machte sich mit ihrem Team auf in die letzte und entscheidende Qualifikation. Danach wird anhand der Punktzahl geschaut, wer in welchem Final spielen wird. Durch eine konstante Leistung von allen während drei Qualifikationen konnten sie sich über den Einzug ins B-Finale freuen. Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

Nach einer kurzen Verpflegung an den Food-Trucks ging es für die U12er in die letzte Qualifikation. Die Reihenfolge war klar und das Ziel war, Spass zu haben und am Schluss schauen ob es aufs Podest reicht. Die letzte Energie haben die Spieler und ihre Ponys mobilisiert und haben ihr Können gezeigt. Es war eine Freude, den fünf Spielerinnen zuzuschauen. Am Schluss hat es für den grossartigen dritten Platz für Sora, Miriam, Elin, Olivia und Zoe gereicht! Bravo Girls.

Blue Candy (u12)


Um die Wurst ging es nach den «Blue Candys» auch bei den fünf Spielerinnen des U15 Teams. Durch die Müdigkeit schlichen sich Fehler ein. Einige Spiele liefen auch super und da konnte noch einige Punkte gesammelt werden. Die Freude an der Teamleistung war bei allen gross und vor allem der Spass, welcher sie zusammen hatten. Durch die sehr starke Konkurrenz reihten sich die «Blue Rockets» auf dem guten 6. Platz ein. Bravo Girls! Für vier von fünf Spielerinnen war es das erste internationale Turnier, also eine super Erfahrung für alle in Belgien.

Die Ponys wurden versorgt und konnten sich noch ausruhen für die bevorstehende Fahrt in die Schweiz. Die Spielerinnen genossen noch die letzten Crêpes und suchten sich einen guten Platz um den Grossen (Open Finals) zuschauen zu können. Im Final B fieberten wir mit dem Team Firewall mit und drückten die Daumen fest. Sie haben eine tolle Leistung in einem starken Final gezeigt. Wir gratulieren herzlich dazu!

Anschliessend fand das Open A Finale statt.. Die Schnelligkeit in den Gesten, dem Aufspringen, den Übergaben und allen anderen Handlungen war enorm. Wir konnten sicher vieles vom gesehenen mitnehmen und eine Motivation ist es sicher auch einmal so gut spielen zu wollen. Es war wirklich beeindruckend für alle!

Nach dem letzten Spiel ging es für alle ans zusammenpacken und verladen der Ponys. Durch die eingespielten Handgriffe konnten alle schnell eingeladen werden und der Pferdetransport-Konvoi konnte sich zeitnahe auf den Weg in die Schweiz machen. Über das nicht so effiziente Misten der Boxen muss ich glaub ich nicht schreiben (😋), aber schneller als gedacht konnte sich auch der PW-Konvoi auf den Weg machen. In den frühen Morgenstunden waren wir wieder zurück in der Schweiz und so endetet das Abenteuer «International Competition of Ghlin 2022» für den Reitverein Ponyhof Bätterkinden.

Wir möchten ganz herzlich Astrid und Urs Schneider und dem ganzen Ponyhof-Team für das Ermöglichen eines solch tollen Abenteuer bedanken und für die ganze Unterstützung! Die Erinnerungen werden uns für immer bleiben – Merci vielmals!

Ohne Alina und der ganzen Familie Lüthi, welche sich grossartig um das Wohl der neun Ponys gekümmert hat und auch sonst tatkräftig geholfen hat, wäre es nicht möglich gewesen – Herzlichen Dank euch vier!

Ein grosses Dankeschön geht auch an das Team Firewall, welche uns bei der Anmeldung, dem Transport, dem Materialen und noch sehr vielem mehr unterstützt hat. Danke habt ihr uns auf diesem Abenteuer so geholfen, es war ein tolles Erlebnis mit euch!

Merci vielmals auch allen Richtern, Materialern und Supportern, welche uns ein solch tolles Erlebnis ermöglicht haben!

Tags

No responses yet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

close

Gefällt dir dieser Blog? Bitte teilen Sie das Wort :)

Whatsapp
Instagram
Youtube
Youtube